Gewerbegebiet erschlossen
 
Das 11,95 Hektar große Industrie- und Gewerbegebiet "Zankeltrad" wurde zunächst nur mit einem gekürzten Bauumfang des ursprünglich beantragten Bauabschnittes I erschlossen. Nach Fertigstellung fand mit Bürgermeister Reiner Gäbl im Beisein der Planer, Baufirmen, ansässigen Firmenchefs und Gemeindevertreter vor Ort die Bauabnahme statt. Neben dem bereits vorhandenen Betrieb könnten sich nach der Erschließung ab sofort weitere Firmen ansiedeln.

Die Erschließung des gesamten Areals schätzen die Planer auf 1,585 Millionen Euro. Für einen vorerst geplanten Teilausbau, der eine Stichstraße mit Wendehammer vorsah, wären Kosten von 971.454 Euro fällig geworden. Durch die Erschließungsmaßnahme wären Ansiedlungen weiterer Firmen möglich. Unmittelbar gegenüber dem Elektrotechnikbetrieb Zankl, der sich im Gewerbegebiet auf einem 5000 Quadratmeter großen Areal mit seinem Betrieb ansiedelte, befindet sich ein weiteres erschlossenes Areal mit einer Fläche von 6000 Quadratmetern. Insgesamt steht interessierten Firmen eine Fläche von 11,95 Hektar zur Verfügung.
 
Zurück