Markt Eslarn

Landkreis Neustadt/WN
Regierungsbezirk Oberpfalz
 

Einwohner: 2751
Fläche: 5524 ha
Eslarn liegt im Oberpfälzer Wald direkt an der Grenze zu unseren Nachbarn in Böhmen. Eingerahmt von Wäldern bietet Eslarn sowohl im Sommer, als auch im Winter eine ideale Umgebung zur Erholung vom Alltagsstress.

Eslarn kann durch seine erste urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1240 auf eine über eine 770 Jahre lange Geschichte zurückblicken. Alle fünf Jahre feiert man das traditionelle Heimatfest, das jedes Mal aufs Neue ein Anziehungspunkt für Eslarner Freunde aus Nah und Fern darstellt. Die Heimatvereine aus München und Nürnberg kommen nicht nur zu diesem Anlass immer wieder gern in ihre alte Heimat Eslarn.
 


Wollen Sie einen kurzen
geschichtlichen Abriss von Eslarn,
dann folgen Sie dem Link. Weitere Informationen über geschichtliche Ereignisse im Zusammenhang mit Eslarn finden Sie hier:

Geschichte der Volksschule Eslarn

Patenkompanie 6./Panzergrenadierbataillon 122

Kurzes Portrait von Eslarn

Der staatlich anerkannte Erholungsort Eslarn liegt im Oberpfälzer Wald in einer gesunden und sonnigen Mittelgebirgslage. Im Verlauf der vergangenen Jahre entwickelte sich die Infrastruktur des 55 Quadratkilometer großen Gemeindegebietes in der um die 3200 Einwohner zählenden Marktgemeinde Eslarn. Zu erwähnen wäre hier die Sanierung und der Umbau der Grund- und Teilhauptschule und des Kindergartens, der Ausbau der Ludwig-Müller-Straße, die Verwirklichung eines Sportzentrums und eines Kurparks. Nicht unerwähnt bleiben sollte die Renaturierung der Pfreimd im Bereich Staatsgut, der Bau des Bocklradweges und die Ausweisung von Baugebieten und eines Gewerbegebietes.

Mit vielen Sehenswürdigkeiten lädt der staatlich anerkannte Erholungsort Eslarn die Feriengäste mit einem ausgedehnten und vom Oberpfälzer Waldverein gut ausgeschilderten Wanderwegenetz in einer waldreichen Gegend zu einem erholsamen Urlaubsaufenthalt ein. Für die Wanderfreunde stehen mit dem Stückberg (808m) mit seinem 32 Meter hohen Aussichtsturm, dem Eulenberg (817m) und dem Stangenberg (750m) drei bewaldete Berge als bequeme Bergwandergebiete zur Verfügung.

Die Freizeitanlage Atzmannsee bietet mit einer großzügig angelegten Liegewiese um den 7 Hektar großen See für alle Generationen einen Naturbadesee zum Nulltarif. Mit einer Tennis- und Minigolfanlage stehen den Feriengästen und Badefreunden zahlreiche Sportmöglichkeiten zur Verfügung. Zudem können Sportbegeisterte abseits vom Verkehr auf Flur- und Waldwegen um das Waldgebiet "Atzmann" joggen oder walken. Nach der sportlichen Betätigung und einer Ruhephase wartet am bewirtschafteten Kiosk deftige Brotzeit oder ein Umtrunk auf die Gäste.

Während des Aufenthalts in Eslarn sollten die Gäste einen Besuch des Wildparks am Stückberg, in dem sich Rot-, Dam- und Schwarzwild tummeln, nicht versäumen. Eine Seltenheit sind vor allem die Mufflontiere, bei denen es sich um europäische Wildschafe handelt. Etwas versteckt suhlen sich zwei Hängebauchschweine und in einem separaten Gehege meckern einige Ziegen um die Wette. Aber auch der Vogelpark am Rande des Kurparks ist ein lohnendes Ausflugsziel für die jüngere als auch ältere Generation. Vor Ort vergnügen sich im zentralen Teich Mandarin-, Kneck-, Braut- und Rotschulterenten, sowie als Gasttiere auch Stockenten. Insgesamt 200 Vögel - 50 Vogelarten - aus den fünf Kontinenten, sowie ein Auer- und Birkhuhn als Kuriosität bevölkern die großräumigen Voliere.

Als Freizeiteinrichtungen wird noch die Tillyschanz mit den Tillygräben und die Justin-Braun-Anlage genannt. Mit einer Vielfalt an Veranstaltungen bemüht sich das Tourismusbüro und der Fremdenverkehrsverein um einen kurzweiligen Aufenthalt der Gäste in Eslarn. Auf dem Programm stehen Wanderungen, musikalische Heimat- und Ausbutterabende, Bastelstunden, sowie mit einem Nagelwettbewerb, Wettmelken und Kegeln lustige Gesellschaftsspiele. Auf der Tagesordnung stehen zudem Besichtigungen des Kommunbrauhauses, der Schlossbergkeller, der Zoiglstum, des Oldtimer- und Puppenmuseums und der Freiwilligen Feuerwehr.

"Wie sie sehen können, liebe Gäste, lohnt sich ein Aufenthalt im Erholungsort Eslarn sowohl für die jüngere als auch für die ältere Generation." Einen angenehmen Aufenthalt wünscht

Ihr Bürgermeister Reiner Gäbl